München

Entspannung in den Münchner Parks

Wer Erholung und Entspannung in München sucht, findet diese in einen der zahlreichen Parks. In diesem Artikel findet ihr eine kurze Beschreibung der Parks, und was diese so besonders macht.

Englischer Garten

Der Englische Garten ist einer der größten Parkanlagen der Welt und der Grundstein wurde im Jahre 1789 gelegt. Vom Marienplatz (Zentrum) ist der Südteil des Englischen Gartens in ca. 15 Minuten zu Fuß durch den Hofgarten erreichbar. Der Englische Garten erschließt sich somit fast vom Zentrum bis nach Freimann im Norden Münchens. Dort geht er nahtlos in die Isarauen über, welches ein wunderschönes Naherholungsgebiet für Spaziergänger und Fahrradfahrer ist.

Im Englischen Garten findet man Idylle wie auch größere Touristenansammlungen wie am Chinesischen Turm. Im Sommer bietet der Park viele Einkehrmöglichkeiten durch zahlreiche Biergärten. Der Englische Garten bietet auch einige Attraktionen. So findet man neben dem Haus der Kunst direkt an der Prinzregentenstraße die weltberühmten Eisbachsurfer. Auch für Kulturliebhaber bietet der Englische Garten einige schöne historische Bauwerke sowie Veranstaltungen.

Ansonsten bietet der Englische Garten natürlich eine Menge an Möglichkeiten zu Freizeitaktivitäten. Bei gutem Wetter sieht man zahlreiche Fußballer, Kubber, Slagliner, Musiker, Frisbees usw. Im Winter bei Schnee eignet sich der Park auch für Rodler und Skilangläufer.

Besonderheiten: große Biergartendichte, Eisbachsurfer, Sommertheater, Oberföhringer Wehr

Olympiapark

Der Olympiapark in München wurde zu den Olympischen Spielen 1972 auf einem alten Militärflugplatz in Oberwiesenthal errichtet. Auf dem Gelände befinden sich Konzerthallen sowie das Olympiastadion. Über das ganze Jahr verteilt finden interessante Veranstaltungen im Olympiapark statt. Beispielsweise im Sommer das Tollwood, das Theatron oder das Sommerfestival. Im Winter findet am Neujahrstag ein Ski Weltcup Rennen statt, sofern es die Bedingungen zulassen. Auch 2 Museen haben ihren Platz im Olympiapark gefunden. Im Olympiaturm befindet sich das Rockmuseum und auf dem Tollwood Gelände ist die Ost-West-Kappelle zu finden.

Auch zahlreiche Sportler finden hier die Olympia-Schwimmhalle sowie einige Hügel zum Mountainbiken. Im Sommer ist auf dem Olympiasee eine Wakeboardanlage aufgebaut. Aufgrund der guten Asphaltierung haben auch Inline-Skater ihren Spaß. Des Weiteren bindet sich das Olympia-Eisstadion sowie ein kleiner Basketballplatz in der Parkanlage. Auch zahlreiche Tennisplätze, Minigolf, SoccerArena u. v. m. Locken tagtäglich viele Sportbegeisterte in den Park.

Natürlich darf die Gastronomie nicht fehlen. Ich persönlich empfehle die Olympia-Alm.

Besonderheiten: viele Veranstaltungen, Konzerthallen, Sommertollwood, ImPark-Festival, Open Air Kino

Luitpoldpark

Zwischen Englischen Garten und Olympiapark ist der etwas kleinere Luitpoldpark gelegen. Angelegt wurde dieser Park in West-Schwabing erst im Jahre 1909 zu Ehren des Prinzregenten Luitpold. Erreichbar ist der Park direkt mit der U-Bahn oder der Tram vom Scheidplatz. Ansonsten gibt es relativ viele Einstiegsmöglichkeiten rund um den Park wie beispielsweise auch über den Petuelring.

Dieser Park wird auch sehr stark von Sportlern frequentiert. Im Norden des Parks befindet sich das kleine Freibad Georgenschwaige. Direkt am Scheidplatz befindet sich der Luitpoldhügel, wovon man einen sehr schönen Blick über das Zentrum von München hat. Noch erwähnenswert ist das La Villa, ein Restaurant mit Biergarten.

Besonderheiten: Rodelmöglichkeiten, La Villa (Biergarten Restaurant), Freibad Georgenschwaige, Luitpoldhügel

 Petuelpark

Noch ein weiterer Park im Nordwesten von München ist die sehr kleine Parkanlage Petuelpark. Dieser verbindet die Leopoldstraße mit dem Luitpoldpark. Entstanden ist dieser Park im Jahr 2004 oberhalb der Petueltunnels.

Es befinden sich ein kleiner Fußballplatz, ein Spielplatz und einige Liegewiesen im Park. Ein sehr guter Asphalt ist für Inline-Skater geeignet, welche vom Petuelpark problemlos bis in den Olympiapark skaten können.

Eine Einkehrmöglichkeit gibt es auf dem Fontänenplatz im Kubus vom Lenbachhaus.

Besonderheiten: sehr guter Asphalt für Inline-Skater, Café im Kubus

 Nymphenburger Schlosspark

Der Nymphenburger Schlosspark entstand um 1700 und ist im Westen von München zu finden. Gut erreichbar mit der Tram. Der Park ist nur für Fußgänger zugänglich und ein sehr beliebter Park für Jogger. Ansonsten sind jegliche sportliche Aktivitäten im Park untersagt. Ausnahmen gibt es im Winter.

Durch den Park fließt der Nymphenburger Kanal. Im Winter bei zugefrorenem Kanal kann man dort Eisstockschießen und Eislaufen. Innerhalb des Parks befinden sich auch 2 Seen und einige kleinere Nebenschlösser. Auch für etwas Kultur ist gesorgt, so befinden sich im Schloss selbst einige Museen wie das Marstallmuseum, das Porzellanmuseum, das Museum Mensch und Natur sowie das Erwin von Kreibig Museum.

Eine Besonderheit ist, dass man auch in etwa 7 bis 8 km einmal um die Schlossmauer gehen und radeln kann.

Besonderheiten: Einige Museen, im Winter Eisstockschießen auf dem Kanal, sehr gut für Jogger geeignet, Botanischer Garten liegt nebenan

 Der königliche Hirschgarten

Nicht weit vom Nymphenburger Park liegt etwas südlich und gut zu Fuß erreichbar der königliche Hirschgarten. Auch eine eigene S-Bahn Station ist an diesem Park angebunden und so mit sehr schnell aus dem Zentrum erreichbar. Der Hirschgarten entstand in etwa um 1720.

Im Hirschgarten findet man im Gegensatz zum Nymphenburger Schlosspark viele Freizeitsportler. American Football, Fußball, Tischtennis und vieles mehr sieht man an schönen Tagen im Park. Zudem ist der Hirschgarten der größte Biergarten Europas. Besonderheit diesen Biergartens ist, dass man seinen leeren Maßkrug selber holt und an der Schänke auffüllen geht. Im Park selbst gibt es auch eine Grillzone, die sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut.

Besonderheiten: Grillen ist erlaubt, größter Biergarten Münchens, Restaurant königlicher Biergarten, Rodelmöglichkeiten

Westpark

Der Westpark befindet sich südwestlich vom Zentrum und ist mit einer eigenen U-Bahn-Station angebunden. Errichtet wurde dieser Park im Jahr 1983 zur Internationalen Gartenbauausstellung.

Einen asiatischen Touch bekommt der Westpark mit dem japanischen und chinesischen Garten sowie mit der thailändischen Sala. Im Sommer bei gutem Wetter findet das Sonne Mond und Sterne Kino am See statt. Im Park befinden sich zwei kleinere Seen, die auch mit Einkehrmöglichkeiten ausgestattet sind. Am Rande des Westparks befindet sich der Audi-Dome, in dem Basketballspiele ausgetragen werden. Zudem finden im Sommer viele Menschen den Weg in den Westpark, und die ausgewiesenen Grillplätze zu besiedeln.

Besonderheiten: Audi-Dome, Grillplätze, Open Air Kino am See, Rodelmöglichkeiten

 Südpark

Etwas südlich und nicht weit vom Westpark liegt die Grünanlage Südpark. Ein sehr kleiner Park mit einem Bolzplatz und einigen Liegewiesen. Ein hoher Baumbestand zeichnet diesen Park aus. Erreichbar ist der Südpark am Besten mit dem Fahrrad, da es keine direkte Anbindung mit der U-Bahn oder einer Tram vorhanden ist. Wenn man sich richtig entspannen möchte und etwas Ruhe vor dem Alltagsstress haben möchte, bietet sich der Südpark an.

Besonderheiten: kleiner ruhiger Park, Eisstockbahnen, Bolzplatz

 Ostpark

Der Ostpark befindet sich, wie der Name schon erahnen lässt im Osten von München. Eröffnet wurde der Ostpark 1973 im Stadtteil Neuperlach. Erreichbar ist der Ostpark über die U-Bahn-Station Michaelibad.

Als Naherholungsgebiet bietet der Ostpark Liegewiesen, baumbestandene Hügel und einen See. An diesem See befindet sich der Biergarten Michaelibad. Auch den Freizeitsportlern bietet der Ostpark wieder allerhand Möglichkeiten. Am Rande des Parks befindet sich beispielsweise das Fun und Eissportzentrum Ost, wo auch Eisschnellläufer ihr zuhause gefunden haben. Zudem befindet sich auch das Hallenbad Michaelibad direkt am Ostpark. Weitere Sportarten wie Tischtennis, Eisstockschießen und Ballsportarten sind hier möglich.

Auch ein wunderschön gelegener Biergarten am See ist ein beliebtes Ausflugsziel für Radler und Spaziergänger.

Besonderheit: Hallenbad Michaelibad, Fun und Eissportzentrum Ost, Michaelibiergarten am See.

Ein Gedanke zu „Entspannung in den Münchner Parks“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>