stockholm in schweden

Flusskreuzfahrten: Einfach mal die Seele schippern lassen

Kreuzfahrten liegen noch immer im Trend: Laut Jahresbericht der Cruise Lines International Association (CLIA) wird die Branche auch 2016 noch weiter wachsen. Beliebtestes Reiseziel ist die Karibik – aber auch gemütliche Flusskreuzfahrten boomen. Ob Götakanal oder Weinkulturland, europäische Flussreisen sind beliebt wie nie. Allein im Jahr 2016 werden 18 neue Flusskreuzfahrtschiffe ihren Dienst aufnehmen, ihre schönsten Routen liegen fast vor der Haustür.

Landauf und landab schöne Landschaften entdecken

 

Die Flusskreuzfahrt ist so was wie die gemütliche, kleine Schwester der großen Kreuzfahrt. Bei ihr geht es etwas langsamer und gemächlicher zu. Dabei lässt sich richtig gut entspannen. Die Zwischenstopps liegen nicht weit auseinander, und während der Fahrt gibt es am Ufer ständig Neues zu entdecken. Wer sich etwas mehr bewegen möchte, findet die perfekte Lösung in einer Kombination aus Flusskreuzfahrt und Radtour. Anbieter wie www.tui-wolters.de/schiffsreisen bieten hierzu eine Vielzahl an unterschiedlichen Reiserouten an.

Ein Klassiker unter den Flusskreuzfahrten: Der schwedische Götakanal

 

Schweden hat viel mehr zu bieten als Stockholm und Göteborg. Wer Land und Leute wirklich kennenlernen möchte, begibt sich ins Landesinnere. Eine Fahrt durch den Götakanal ist prädestiniert dafür, denn er verläuft einmal quer durch Schweden. stockholm in schwedenLos geht es in Göteborg, danach folgen Zwischenstopps in Vänersborg, Hajstorp, Motala, Klämman, Sävstundet und Stockholm. Unterwegs muss das Schiff exakt 58 Schleusen passieren. Als Sehenswürdigkeiten sind Schloss Läckö, die Festung Karlsborg, die Wikingerstadt Birka und das Kloster Vreta eingeplant. Schließlich statten die Passagiere der schwedischen Königsfamilie einen Besuch auf ihrem Privatsitz Schloss Drottningholm ab, bevor die Reise in Schwedens wunderschöner Hauptstadt ihr Ende findet.

Auf dem Rad zur Rebe: Eine Tour durchs Weinkulturland

Diese Flusskreuzfahrt steht ganz im Zeichen des Weins, ihr Weg führt von Koblenz nach Saarburg vorbei an den populären Anbaugebieten der Mosel. radfahren schwedenDoch Weinliebhaber wollen die Reben nicht nur vom Schiff aus der Ferne bewundern, also geht es täglich rauf aufs Rad. Ordentlich in die Pedale treten heißt es zum Beispiel auf dem Weg von Alken über Moselkern bis Cochem, vorbei am Bremmer Calmont, dem steilsten Weinberg Europas. Höhepunkt: Die Weinverkostung in Bernkastel-Kues, wo in erster Linie Riesling produziert wird.

Ein Gedanke zu „Flusskreuzfahrten: Einfach mal die Seele schippern lassen“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>